Qualität, Design und Technik

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an: +49(0)4441-874-0

Logo


Ostendorf Kunststoffe

KG 2000 SN 10

4er-Bild_KG_2000_SN_10


Materialeigenschaften

Beschreibung

Kanalrohre und Formstücke aus Polypropylen mit der Fähigkeit, heißem Wasser und Lichteinflüssen standzuhalten, hergestellt nach DIN EN 14758.

DE_EN_Bild_01_KG_2000_SN_10

PP – Der Werkstoff der Zukunft

Polypropylen (PP), Polypropylen ist ein thermoplastischer Werkstoff aus der Gruppe der Polyolefine. Diese Kunststoffe werden seit Jahrzehnten erfolgreich in der Rohrherstellung eingesetzt. Unter einem hohen Sicherheitsanspruch wird Polypropylen auch in der Autoindustrie und in Tankanlagen eingesetzt. Die hygienische Unbedenklichkeit, Korrosionsbeständigkeit, die gute Verarbeitungsfähigkeit und viele weitere Aspekte sind die Voraussetzung für ein breites Anwendungsspektrum.

KG2000_Bild_07

Eigenschaften PP

Polypropylen bietet herausragende Sicherheiten bei Temperaturbeanspruchung im Hinblick auf DIN EN 476. Auch unter extremen Bedingungen einsetzbar.

DE_Bild_02_KG_2000_SN_10

  • Hohe chemische Beständigkeit
    H 2 – pH 12 (sauer–basisch)
    – stabil gegen biogene Schwefelsäurekorrosion.
  • Hohe Abriebfestigkeit von Polypropylen, dadurch Langlebigkeit und Betriebssicherheit.
  • Hervorragende Schlagfestigkeit und Zähigkeit
    – geringe Neigung zur Rißbildung und Rißfortpflanzung
    – robustes Verhalten bei mechanischer Beanspruchung
    (z. B. Hochdruckspülen)
  • Glatte Oberflächen
    – optimale Hydraulik
    – keine Inkrustation
    – Ablagerungen können sich nicht festsetzen
    – Selbstreinigung, dadurch große Wartungsintervalle

Patentierte Dichtung

Eine wichtige Voraussetzung in der privaten und kommunalen Grundstücksentwässerung ist eine dauerhaft dichte Rohrverbindung gegen Abwässer und Grundwasser. Die neue innovative und patentierte Ringdichtung ist das Ergebnis einer langen Entwicklungsphase. Die entscheidenden Verbesserungen ergeben sich aus der speziellen Ausbildung des Ringes.

DE_EN_RU_Bild_05_KG_2000_SN_10

Die Funktion der einzelnen Dichtelemente

1. Spannlippe
Die Spannlippe verhindert Schmutzablagerungen zwischen Rohrwand und Dichtung.
2. Haltelippe
Die Haltelippe bewirkt, dass die Spannlippe gegen den Sickenrand an der Vorderflanke der Sicke gedrückt wird und verhindert ein Herausdrücken bzw. Rollen des Dichtringes.
3. Abstreiflippe
Die Abstreiflippe dient zum Fernhalten von evtl. Verschmutzungen am Rohr.
4. Dichtlippe
Die Dichtlippe dichtet die Rohrverbindung dauerhaft ab. Dichtigkeitsprüfung nach DIN EN 1610 mit Luft und Wasser bei Druck 0,05 bar bis 0,5 bar und Vakuum. (Systemprüfung 3,0 bar MPA Darmstadt).

DE_EN_RU_Bild_06_KG_2000_SN_10

Steckkräfte

Die Steckkräfte werden durch die spezielle Ausbildung des Ringes erheblich verringert, dadurch eine wesentlich leichtere Verlegung gegenüber herkömmlichen Kanalrohr-Systemen.

Für die Umwelt

  • Werkstoff Polypropylen PP
  • grundwasserneutral
  • dauerhaft dichte Rohrverbindung

Polypropylen, der umweltfreundliche Werkstoff durch ressourcensparende Herstellung, problemlose Wiederaufbereitung und verbesserte Widerstandsfähigkeit gegen aggressive Medien. Das neue KG 2000 SN 10 Dichtsystem bietet erhöhten Schutz vor Infiltration und Exfiltration von Abwässern ins Grundwasser.

Polypropylen ökologisch wertvoll, der Werkstoff der Zukunft.

Menü